Der KVV bzw. die KASIG müssen twittern!

Wie sollen sie sonst auf die vielen Beschwerden über Twitter eingehen?

Dabei wird In den Karlsruher Firmen doch schon recht aktiv getwittert: z.B. bei dm sind Sundance und Alverde dabei, und sogar auch das Stadtmarketing KA (wobei das sicher noch ausbaubar ist :))

Geschrieben am 14.06.2010 von Beate P. /

Kommentare

  1. Ich hatte mich bei der KVV beschwert (weil wir von einem ihrer Mitarbeiter eine komplette Fehlinformation erhalten haben, die uns insgesamt 45 Minuten durch ganz Karlsruhe geschickt hat). Die Beschwerde wurde angenommen und nett beantwortet – auch zum Teil entschädigt. Jedenfalls habe ich auch in dieser E-Mail erwähnt, sie sollten sich mal einen Twitter-Account zu legen, weil sich dort die Beschwerden aktuell häufen.

    Fabian · 15. Juni 2010, 08:18 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.