Stuttgarter Fördermillionen: Kommen sie wirklich?

100 Millionen, so groß ist die Finanzspritze, die das Land Baden-Württemberg Anfang der Woche der ehrgeizigen Karlsruher “Kombilösung” zugesprochen hat.

Während einer boomenden Konjunktur gehen solche Versprechen freilich leichter über die Lippen als in Zeiten knapper Kassen: Im vergangenen Dezember hatte [Innenminister Heribert] Rech noch angekündigt, das Land könne seinen Anteil von 100 Millionen Euro nicht leisten, schreibt der SWR zum Thema.

Was passiert, wenn sich Förderungszusagen des Landes als Lippenbekenntnisse herausstellen, daran erinnert ein Beitrag der Landesschau aktuell vom 15.07.2005, also vor ziemlich genau zwei Jahren: Damals war die Bahnbrücke der AVG-Linie S11 bei Waldbronn fertiggestellt worden, die Landesförderung aber, mit der auch Schienen auf die Brücke gelangen sollten, ließ noch lange auf sich warten.

Wollen wir also hoffen, dass Karlsruhe dieses Schicksal erspart bleibt: Im Interesse der Bürger, die sich schon jetzt auf eine jahrelange Großbaustelle freuen dürfen.

Geschrieben am 06.07.2007 von Fred /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.