Fotografien im Centre Culturel: "Paris-Paris"

Paris zählt fraglos zu den interessantesten Metropolen dieser Welt. Sie war und ist Gegenstand zahlloser künstlerischer Auseinandersetzungen in Malerei, Literatur und Film und nicht zuletzt in der Fotografie.

Die Ausstellung "PARIS - PARIS" versucht weder ein umfassendes Bild noch eine Interpretation im klassischen dokumentarischen Sinne zu vermitteln. Sie konzentriert sich vielmehr auf zwei Aspekte.

Die Fotografien von Monika Müller-Gmelin thematisieren die moderne Funktionsarchitektur des Stadtteils "La Défense". In ihrer individuellen künstlerischen Sichtweise verwandeln sich architektonische Strukturen in abstrakte Farbräume. Bernhard Schmitts Bilder sind dagegen fotografische Momentaufnahmen von urbanen Situationen, die teilweise an Filmsequenzen erinnern.

Monika Müller-Gmelin, 1974 in Backnang geboren, 1994 - 1996 Studium der Kunstgeschichte und Germanistik, Ausbildung zur Fotografin an der Universität Karlsruhe. Seit fünf Jahren als Fotografin mit den Themenschwerpunkten Architektur, Menschen und Reise in Karlsruhe tätig.

Bernhard Schmitt (ONUK), 1955 in Karlsruhe geboren, Studium der Geschichte, Soziologie und Politologie, lebt und arbeitet seit 1994 als freier Fotograf (ONUK) in Karlsruhe. Seit 1996 Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland. Zentrale Themen: Menschen, Architektur, Reise.

Eröffnung: 04.Juni 2004, 18.00 Uhr im Centre Culturel Franco-Allemand, Kaiserstrasse 160-162. Öffnungszeiten: Mo - Do 10.00-12.30 und 14.00-18.00 Uhr, Fr 10.00-12.30 Uhr. Dauer der Ausstellung: 04.06. - 28.06.2004, Eintritt frei. (pm, Foto: Bernhard Schmitt)

Geschrieben am 01.06.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.