Deutschlands größtes Straßentheaterfestival "tête-à-tête" in Rastatt

In der Zeit vom 18. bis zum 23. Mai 2004 wird das Straßentheaterfestival tête-à-tête die Straßen und Plätze Rastatts zum sechsten Mal in Theaterbühnen verwandeln. Das herrliche barocke Ambiente der Stadt bildet die ideale Kulisse für internationale Straßentheaterproduktionen aus 14 Ländern. Insgesamt 48 Theaterensembles aus vier Kontinenten werden den innovativen Charakter dieses Genres und die künstlerische Vielfalt der Freien Szene einmal mehr eindrucksvoll verdeutlichen. 37 Gruppen werden erstmals beim tête-à-tête zu Gast sein. Das Festival ist das größte seiner Art in Deutschland und hat sich zum Publikumsmagneten weit über die Festungsmauern der Stadt Rastatt hinaus entwickelt. Rastatt ist zum internationalen Treffpunkt der Straßentheaterfreunde in Deutschland geworden.

Unter dem Motto "Grenzerfahrung Straßentheater" bilden in diesem Jahr Produktionen einen besonderen Schwerpunkt, die bewußt die Verbindung zu anderen Kunstgattungen wie zum Beispiel der Bildenden Kunst suchen. Darüber hinaus wird das Kunstschaffen selbst inszeniert: Im Laufe des Festivals können die BesucherInnen mitverfolgen, wie Sand- und Holzskulpturen entstehen - erstmals ist auch eine Ausstellung integrativer Bestandteil des tête-à-tête.

Ein besonderes Augenmerk gilt zudem dem Stelzentheater: Von inszenierten Walkacts mit phantasievollen Figuren bis hin zu phänomenaler Akrobatik und außergewöhnlichem Tanztheater werden die unterschiedlichsten Ausprägungen der Kunst auf Stelzen zu bewundern sein.

Als dritter künstlerischer Schwerpunkt ist internationale Clownpower angesagt: moderne Komödianten aus aller Welt, die ohne rote Nase und grelle Schminke zu überzeugen wissen und nur kraft ihres mimischen Könnens den direkten Draht zum Publikum suchen und finden.

Die Eintrittspreise für die Abendveranstaltungen ab 21 Uhr sind erstmals gestaffelt und belaufen sich auf sozialverträgliche 5 bis 8 Euro. Für alle Veranstaltungen zuvor gilt "freier Eintritt". Mit dem Kauf eines Festivalbuttons zum Preis von 3 Euro erhalten die TrägerInnen ermäßigten Eintritt von 2 Euro je Karte.

Der Festivalbutton ist gleichzeitig ein Sammelstück und Andenken an das herausragende Kulturereignis. Tickets und Buttons sind in der Festivalwoche am Kartenvorverkauf und am Informationsstand des Fördervereins tête-à-tête auf dem Rastatter Marktplatz erhältlich. Der Festivalkatalog ist ab sofort für eine Schutzgebühr von 0,50 Euro erhältlich. (pm)

Geschrieben am 14.05.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.