3sat-Magazin "Kulturzeit" schickt Kulturhauptstadt-Bewerber zum "TUEV"

Ab Juli 2004 unterzieht das 3sat-Magazin "Kulturzeit" (Montag bis Freitag, 19.20 Uhr) die deutschen Bewerber einem "Kulturhauptstadt- TÜV". Bei dieser eingehenden und unabhängigen journalistischen Bewertung folgt "Kulturzeit" nicht den Bewertungskriterien der offiziellen Auswahlkommissionen. Im Mittelpunkt der Beiträge steht das kulturelle Profil jeweils einer Stadt. Kulturzeit untersucht, wie viel und welche Mittel die Städte für Kultur auszugeben bereit sind, wie groß die Resonanz der jeweiligen Kulturereignisse ist, und wie gut Bürger und Kulturschaffende in die Planungen eingebunden sind. Schließlich überprüft "Kulturzeit", wie innovativ und nachhaltig die Bemühungen der Bewerber um die Kultur sind.

Der "Kulturhauptstadt-TÜV" startet, nachdem die Bundesländer Ende Juni ihre Kandidaten bei der Bundesregierung gemeldet haben. Vom "TÜV" erfasst werden die offiziellen Bewerberstädte der Bundesländer. In den kommenden Wochen entscheidet der Bundesrat, wie das nationale Auswahlverfahren aussieht und ob eine oder mehrere Städte nominiert werden. Ende September 2005 geht der Vorschlag an die Europäische Kommission, möglichst vier Jahre vor dem Hauptstadtjahr soll dann die endgültige Entscheidung fallen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Magazin "Kulturzeit" in seiner Reihe "Kultur-TÜV" das kulturelle Angebot von zehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Vielfalt und Qualität geprüft. Dieser erste "TÜV" fand große Resonanz bei Presse und Zuschauern. (pm)

Geschrieben am 30.03.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.