Aus der Traum: Karlsruhe wird keine "Stadt der Wissenschaft 2005"

Oberbürgermeister Heinz Fenrich gratuliert den Städten Bremen, Dresden, Göttingen und Tübingen, die der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft für die Endrunde im Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft 2005" nominiert hat. Das Stadtoberhaupt macht aber gleichzeitig allen an der Karlsruher Bewerbung beteiligten Institutionen Mut, den gemeinsamen Weg fortzusetzen und das erarbeitete Konzept zu verwirklichen. Fenrich: Unser Jahr der Wissenschaften ist bereits 2004". (pm)

Geschrieben am 12.02.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.