KSC-Spiel unter Manipulationsverdacht

Laut Spiegel Online steht das Zweitliga-Spiel Karlsruher SC gegen Sportfreunde Siegen vom 7. August 2005 unter dem Verdacht des Wettbetrugs. Im Zentrum der Recherche steht der untergetauchte Malaysier William Bee Wah Lim. Vor dem Spiel setzte Lim annähernd vier Millionen Euro auf einen Heimsieg, der KSC siegte damals mit 2:0.

Geschrieben am 30.08.2008 von Oliver N. / Kommentare [3]

Doch keine Fußball-WM in Karlsruhe....

Karlsruhe erlebt die Fußball-WM 2010! Naja, fast. Aber immerhin das WM-Qualifikationsspiel zwischen Georgien und Irland am 6. September 2008. Dieses wurde wg. »der politischen Lage«, wie das immer so unschön heisst, in ein neutrales Land verlegt, und das neutrale Land liegt im Karlsruher Wildparkstadion, berichtet Sport1.

Und lt. Goal.com und dem Guardian, weil mit unserem Angreifer Alexander Iaschwili eine Stütze der georgischen Nationalmannschaft in Karlsruhe spielt.

Update: Oder doch nicht? Bleiben Sie dran, während wir beobachten, ob die Stadt Karlsruhe es schafft, auch das nicht geregelt zu bekommen…

Update2: Das WM-Spiel findet nicht im Wildpark statt: „Der georgische Verband hätte sehr gerne hier in Karlsruhe gespielt, und wir wären dieser Bitte auch gerne nachgekommen. Aufgrund der Kürze der Zeit und vieler organisatorischer Unwägbarkeiten in der Umsetzung hier im Wildpark haben wir uns leider dafür entscheiden müssen, den georgischen Verband zu bitten, einen anderen Austragungsort zu suchen”, erklärte KSC-Manager Rolf Dohmen.

Nix war’s also.

Geschrieben am 26.08.2008 von Ralf G. / Kommentare [3]

Trau keiner Statistik... Bierpreise im Stadion

Wie schön wäre es, wenn diese Statistik stimmen würde… Nach dieser liegt der KSC mit 6,25€ pro Liter Bier im Stadion auf dem letzten Platz, und es würden sicher ein paar Auswärtsfans mehr kommen :) Der Haken ist nur: Die Preise dort sind von der letzten Saison übernommen worden, und seit dem letzten Heimspiel verlangt der KSC (oder die Catering-Firmen?) 30 Cent mehr pro Becher. Damit kostet der Liter jetzt 7 Euro, was für einen Platz im unteren Drittel der Tabelle reicht. Aber da die anderen Preise wohl auch nicht mehr aktuell sind… Es ist schon nicht einfach mit Statistiken, die man nicht selbst erstellt hat.

Geschrieben am 26.08.2008 von Beate P. / Kommentare [2]

Super gekämpft und doch verloren...

Es war das Spiel des Jahrzehnts, wenn nicht des Jahrhunderts heute für den ASV Durlach, der Auftritt heute gegen Arminia Bielfeld. Was auf dem Papier eigentlich klar war, entpuppte sich als hochdramatisches Fußballfest heute im Turmbergstadion. Die Durlacher waren die klar bessere Mannschaft, hatten viele Chancen, spielten schöne Kombinationen, aber trafen nicht. Die Bielefelder sah man kaum vor dem gegnerischen Tor. Nach 22 Minuten bekam Durlach einen Foulelfmeter zugesprochen, doch leider scheiterte Perchio am Torwart Fernandez, der danach verletzt ausgewechselt wurde. Doch der ASV machte weiter Druck, nutzte aber seine Chancen nicht. Dafür fiel in der Nachspielzeit der erste Hälfte das ungerechte 0:1 durch Wichniarek.

Nach der Pause dachten viele Zuschauer sicher, der ASV wird jetzt sicher etwas müde, jedoch erhöhte erstmal Bielefeld auf ein unverdientes 0:2 in der 51. Minute. Aber die Partie war noch nicht entscheiden, Durlach hatte weiterhin einige gute Chancen. Doch erst der zweite Foulelfmeter in der 77. Minute brachte den Anschlusstreffer. Im Nachzug gab es noch einen Lattentreffer vom ASV, aber leider reichte es nicht für den Ausgleich.

Der verwandelte 11er!Der verwandelte Elfmeter!

Trotzdem muss man dem ASV Respekt zollen, er hat sich gut verkauft. Die Zuschauer im ausverkauften Stadion sahen ein spannendes Spiel, und auf Premiere war der Turmberg zu sehen, der ASV hat seine Kasse aufgebessert – und seit heute sicher einige Fans mehr.

Geschrieben am 10.08.2008 von Beate P. / Kommentare

KSC-Freikarten für Ehrenamtliche

Das DRK Karlsruhe hat gemeinsam mit der AOK Mittlerer Oberrhein die Aktion gestartet „Wir suchen Dich!“. Dabei können sich ehrenamtlich Tätige um je zwei Freikarten für den KSC bewerben. Nähreres auf der Seite beim DRK. Wer also im freien Verkauf kein Tagesticket mehr bekommen hat – hier ist eure Chance.

Geschrieben am 09.08.2008 von Beate P. / Kommentare

KSC: »Trainer, wir sind froh, wenn die scheiß Vorbereitung bald vorbei ist«

Wenn der Fußball-Pausen-Koller langsam bedenklich wird, dann beginnt der KSC, uns langsam wieder an die schönste Nebensache der Welt heranzuführen. Am Sonntag gab es den traditionellen KSC-Familientag, wo sich (nach Vereinsangaben) 25.000 Zuschauer langsam wieder daran gewöhnten, an Bratwurst- und Bierständen anzustehen. Höhepunkt war die Vorstellung der Spieler, wo die Fans auf der proppevollen Haupttribüne des Wildparkstadions die Helden enthusiastisch begrüssten. Die neuen Spieler demonstrierten im Interview, dass sie ihre Texte aus dem »Handbuch für Neuzugänge« parat hatten, und die Zuschauer genossen es, nach der monatelangen Pause endlich mal wieder die Helden in kurzen Hosen angemessen zu feiern…

Heute (Dienstag) wurde es dann bei der Jahrespressekonferenz etwas ernsthafter. Zunächst erläuterte Präsident Hubert A. Raase noch einmal seine Kehrtwende in der Stadionfrage. Nach seinen Aussagen gibt es bereits drei Angebote für Stadionnamenssponsoren, im Falle eines Neubaus. Der KSC sei ein wichtiger Imageträger für die Stadt und brauche unbedingt einen Neubau an der Autobahn. Nicht zuletzt deshalb, weil Raase auch gerne mal wieder ein Länderspiel in Karlsruhe sehen würde.
Vor einigen Monaten hörte sich das noch ganz anders an, man darf gespannt sein, wie das Karlsruher Stadiontheater weiter geht… Fast »nebenbei« erwähnte Raase, dass der KSC in der abgelaufenen Saison einen Gewinn von ca. 2,5 Mio Euro erwirtschaftet hat.

Aber es ging in erster Linie um die neue Saison. Trainer Ede Becker und der neue Kapitän Maik Franz gaben Auskunft zum Stand der Vorbereitung und blickten, im Gegensatz zu den professionellen Fußball-Auguren landauf und landab, die den KSC vielfach bei den Abstiegskandidaten einsortieren, optimistisch auf die neue Saison voraus. Was besseres könne gar nicht passieren, so Maik Franz, wenn alle den KSC wie im Vorjahr unterschätzen, spiele es sich um so leichter auf. Ede Becker berichtete, dass seine Kicker der Vorbereitung langsam überdrüssig würden (siehe Zitat im Titel des Textes) und sich auf den ersten Pflichtspieleinsatz freuen. Dieser findet am kommenden Sonntag in Ansbach in der ersten Runde des DFB-Pokals statt, wo Ede Becker auf dem Feld klar machen möchte, wer der Bundesligist und wer der Oberligist ist.

Maik Franz sieht sich durch seine Berufung als Mannschaftskapitän in seiner Arbeit bestätigt, aber sieht noch weiteres Steigerungspotenzial für sich. Denn wenn er schon perfekt wäre, würde er ja wie Van der Vaart demnächst bei Real Madrid kicken…
Außerdem freut sich der Kapitän darüber, dass es nun neben dem Spiel gegen Stuttgart ein weiteres BaWÜ-Derby gegen Hoffenheim gibt. Da würde man dann sehen, wer die Nummer 1 in der Region ist. Und während er das so sagt, schaut er, als würde er innerlich »Die Nummer 1 im Land sind wir« skandieren…

Okay, verehrte Leserinnen und Leser, der Worte sind genug gewechselt und nicht nur »Utz die Wutz« aka »Willi Wildpark« kann kaum erwarten, dass es nun endlich wieder ernst wird. Zunächst, wie erwähnt, am Sonntag im DFB-Pokal, dann eine Woche später mit dem ersten Heimspiel der Bundesliga gegen den VfL Bochum (da ist bekanntlich noch eine Rechnung offen).

Die »Experten« sortieren den KSC im unteren Teil der Tabelle ein, darum habt Ihr nun in den Kommentaren die Gelegenheit, das wahre Abschneiden zu tippen und diese Tipps dann im Juni 2009 um die Ohren gehauen zu bekommen. ;)

Gebt Platzierung, Punkte oder einfach nur ein »besser« oder »schlechter« an.

Geschrieben am 05.08.2008 von Ralf G. / Kommentare [2]

Bürgerforum zum KSC-Stadion

Am kommenden Dienstag, 22. Juli, ab 18 Uhr findet im Gemeindezentrum von St. Stephan, Ständehausstr. 4, ein Bürgerforum über das neue KSC-Stadion statt. Auf dem Podium sitzen Bürgermeister Harald Denecken, MdB und Stadtrat Ingo Wellenreuther sowie Lüppo Cramer, Stadtrat und KSC-Verwaltungsrat. Zudem von Seite der KSC-Fans Tom Beck als Sprecher der Supporters. Wir werden berichten. (Muss leider ausfallen wegen Krankheit)

Geschrieben am 19.07.2008 von Beate P. / Kommentare [2]

KSC II mit neuem Hauptsponsor

Der KSC II startet mit einem neuen Hauptsponsor in die neue Saison. Am gestrigen Donnerstag wurde im Wildpark in einer Pressekonferenz arvarto infoscore als neuer Partner und Trikotsponsor vorgestellt.

Die Tochter des Bertelsmann Konzerns und die KSC-Amateure schlossen einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Dieser behält auch seine Gültigkeit sowohl bei einem Aufstieg in die Dritte Bundesliga, als auch im Falle eines Abstieges, wie arvato infoscore-Geschäftsführer Johan Zevenhuizen auf Nachfrage betonte. Das Unternehmen mit 2000 Angestellten am Standort Baden-Baden möchte mit dem Einstieg in das Sportmarketing seinen Bekanntheitsgrad erhöhen aber auch die Verbundenheit zur Region darstellen, so Zevenhuizen.

Neben dem KSC II unterstützt arvato infoscore seit der Saison 2008/09 noch den FC St. Pauli, tritt dort allerdings nicht als Hauptsponsor auf.

Im weiteren Verlauf der PK gab Team-Manager Burkhard Reich einen einstelligen Tabellenplatz als Ziel für die neue Saison an. Er betonte allerdings auch, dass man mit einer jungen und in vielen Teilen neuen Mannschaft antritt.
Man habe sich gezielt in der Oberliga nach Spielern umgesehen von denen man erwarte, dass sie ihr vorhandenes Potential beim KSC II noch besser entfalten können.

Wünschen wir den KSC-Amas eine sportlich erfolgreiche Saison und auch, dass sie mit dem neuen Trikotsponsor mehr Glück haben als mit dem Letzten … ;-)

ksc2_trikotuebergabe_08-09.jpg

Geschrieben am 11.07.2008 von Stefko / Kommentare

« Neuere Artikel | Ältere Artikel »