Augenklinik Höh setzt Maßstäbe

Die Karlsruher Augenklinik Höh hat maßgeblich zur Entwicklung einer neuen Behandlungsmethode - Cooling-PRK - für die Korrektur von Sehfehlern beigetragen. Das bisherige Verfahren, die photorefraktive Keratektomie, brachte hervorragende Ergebnisse, war aber schmerzhaft in der Heilung und auch mit Narbenbildung verbunden. Die neue Methode verspricht Kurzsichtigen, Weitsichtigen oder Menschen mit Hornhautverkrümmungen keine Schmerzen oder Narbenbildungen und geringstes Risiko. Es erfolgt nicht einmal ein Schnitt.

Geschrieben am 29.12.2003 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.