Pfizer soll Bußgeld zahlen

Die in Karlsruhe ansässige Firma Pfizer soll wegen einer Anzeigenkampagne für den Cholesterin-Senker Sortis, die angeblich gegen das Heilmittelwerbegesetz verstosse, ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro zahlen.

Geschrieben am 26.11.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.