Massenkarambolage auf A5

Zu einer Massenkarambolage kam es am Samstag abend auf der A5 Höhe Weingarten: zehn Rettungswagen, zwei Notärzte und eine Hubschrauberbesatzung aus Ludwigshafen versorgten die 22 Verletzten bei 15 Unfällen mit insgesamt 60 Fahrzeugen. Grund war einsetzender Regen und die tiefstehende Sonne. Die A5 war von 16:20 bis 19:45 Uhr in diesem Abschnitt voll gesperrt, es entstand ein Stau von 4 km Länge. Der Sachschaden wird auf 1 Mio Euro geschätzt. (bp)

Geschrieben am 16.10.2004 von Beate P. /

Kommentare

  1. Krasse und schlime Sache :-( Woher kam die News? War einer von Euch Augenzeuge?

    Patrick · 17. Oktober 2004, 00:18 · #

  2. Sehr gut aufgearbeitet, die Angaben wurden durch die Polizei bestätigt. Auch die Autofahrer verhielten sich Vorbildlich die Rettungsgasse wurde freigehalten, so konnte schnell die notwendige Hilfe anrücken.

    AHA · 17. Oktober 2004, 09:37 · #

  3. Immer wierder pasieren diese schreckliche Unfalle. Es kan viel weniger werden oder weniger ernsthaft. Auto's haben einen kurz an speciale warnsignale in alle sorten von schlech ter sicht umstande un bei kraftig Bremsen in algemeine. Ein ARFF system loest dass zukurz. Nebelschlussalarman lage neben Bremsleuchten is die Loesung

    Ferdie Gerlo · 10. April 2005, 10:21 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.