Vollmer & Sack zahlungsunfähig

Der Geschäftsführer des Ford-Autohauses Vollmer & Sack in der Oststadt hat gestern beim Karlsruher Amtsgericht das Insolvenzverfahren beantragt. Die Fahrzeuge der Ausstellung sind bereits von der Ford-Bank abgeholt worden, der Service soll erstmal weitergeführt werden.

Geschrieben am 24.09.2004 von Beate P. /

Kommentare

  1. Na, toll und ich habe noch ein Verfahren wg. Schadenersatz gegen die laufen... On ich davon noch was sehe?b

    Mondeo · 28. September 2004, 17:22 · #

  2. Nähere Infos heute bei autohaus.de

    Beate · 1. Oktober 2004, 18:47 · #

  3. Der laden sowie die angeschlossenen autohäuser wurden absichtlich in den ruin geführt um vermutlich billig an schwabengarage verkaufen zu können, die eh vor einem jahr bereits das lager von v+s zum diskauntpreis erworben hatten. so hält man die summen der bücher klein und das schw.-geld in der hand. schade ist es um die kunden die jetzt im regen stehen.

    irgendwer · 19. Oktober 2004, 19:55 · #

  4. Komentar zu "Mondeos" Wie egoistisch kann man eigentlich sein? Schon mal drangedacht das dort mitsicherheit einige Leute ihren Arbeitsplatz verlieren??? Aber an Ihren Sorgen sieht man warum es der Wirtschaft in Dtld. so beschissen geht. Jeder denkt nur an sich!!!

    Anonym · 20. Oktober 2004, 10:50 · #

  5. Der Laden wurde absichtlich in den Ruin getriebe, da ich selbst von der Arbeitslosigkeit der Firma jetzt betroffen bin, kann ich dies ganz gut beurteilen. Seit einigen Monaten ist es sichtlich bekannt, dass die Firma Vollmer und Sack mit Menschlichkeit nicht viel am Hut hat. Sehr deprimierend, wenn man einige Jahre darin geopfert hat und nun alleine da steht. Leid tut es mir auch um die Kunden, die immer (meistens) sehr freundlich und lieb waren. Trotzdem bekommt jeder irgendwann, was er verdient hat und die Gerechtigkeit tritt ein. Viele Grüße Eine EX-Mitarbeiterin der Firma V+S

    EX-Mitarbeiterin · 23. November 2004, 21:33 · #

  6. Der Laden musste ins aus getrieben werden da keine Nachfolger von seiten der Geschäftsleitung vorhanden sind, die den Betrieb weiterführen wollten. Finde es nur schade,das die Mitarbeiter die dummen sind(arbeitslos)und die Geschäftsführer es sich mit dem Geld auf ausländischen Banken sich gut gehen lassen.

    Ex-Mitarbeiter der Firma V+S · 30. Dezember 2004, 22:30 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.