IG Metall protestiert bei Siemens

Die IG Metall will am Freitag mit einer großen Kundgebung vor dem Karlsruher Siemens-Werk gegen die von dem Unternehmen geplante Arbeitszeitverlängerung protestieren. Zwischen 2 500 und 3 000 Beschäftigte seien in Karlsruhe akut von der Siemens-Forderung nach Einführung der 40-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich sowie Kürzung bei Monats- und Jahresentgelten betroffen, so die Gewerkschaft. Zu der Kundgebung werden mehr als 1 000 Beschäftigte erwartet.

Geschrieben am 16.06.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.