Muggensturmer Bürger werden auf Fliesen verewigt

Muggensturm, die 6.200 Einwohner zählende Gemeinde auf der Überholspur, möchte seine Bürger auf Fliesen brennen lassen. Anton Jany, ein Ex-Muggensturmer und freier Journalist, hatte die Idee zu diesem Fliesenband. Im Juli wird es einen Fototermin geben, und wenn sich mindestens 3.000 Bürger ablichten lassen, wird das 40.000 Euro teuere Vorhaben realisiert. Jeweils neun Fotos von Bürgern werden in Handarbeit von der Staatlichen Majolika auf eine Fliese gebrannt, die dann bis Februar im neu renovierten Rathaus angebracht werden. Der Gemeinderat hat bereits grünes Licht gegeben, nun liegt die Durchführung also in der Hand der Muggensturmer Bürger.

Geschrieben am 13.06.2004 von Beate P. /

Kommentare

  1. Hallo Ich finde das super, da ich selber ein Muggi bin. Nur würde ich die Bilder von uns auch gerne online sehen! Wie geht das! Freue mich auf antwort. MfG Vanessa

    Vanessa Metz · 5. September 2005, 20:57 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.