Studentin der HfG mit zwei Preisen ausgezeichnet

Anna Kalus von der HfG Karlsruhe wurde beim Potsdamer Studentenfilmfestival "sehsüchte 2004" für ihren Film "Wie gewünscht" mit dem 2.500 Euro dotierten Animationsfilmpreis sowie dem Samsung-Innovationspreis (5.000 Euro) ausgezeichnet.

Wie gewünscht

161 Wettbewerbsbeiträge kämpften in zehn unterschiedlichen Kategorien um die begehrten Trophäen. (Bild: "Wie gewünscht / sehsüchte 2004")

Geschrieben am 04.05.2004 von Beate P. /

Kommentare

  1. Glückwunsch! Leider kann Karlsruhe mit Kunst und Kultur nicht viel anfangen. Den Kultur ist hier Recht oder so ähnlich.

    Steve · 5. Mai 2004, 11:05 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.