EnBW-Aktionäre verweigern Entlastung

Die Aktionäre der Karlsruher EnBW haben dem früheren Vorstandsvorsitzenden Gerhard Goll die Entlastung verweigert. Die Entscheidung fiel am Donnerstagabend auf der Hauptversammlung. Die Konzernführung um Utz Claassen, hatte zuvor empfohlen, Goll sowie die beiden Ex-Vorstandsmitglieder Bernd Balzereit und Gerhard Jochum für das abgelaufene Geschäftsjahr nicht zu entlasten.

Geschrieben am 30.04.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.