Kollwitz-Preis an Wahl-Karlsruher Peter Weibel

Der in Karlsruhe lebende österreichische Künstler und Kunsttheoretiker Peter Weibel erhält den Käthe-Kollwitz-Preis der Berliner Akademie der Künste. Peter Weibel hat von Anfang an aus seiner Arbeit ein Anliegen gemacht, das oft auch rücksichtslos mit den Grenzen der zeitgenössischen Kunst umging, so die Akademie in der Begründung zur Preisverleihung. Der 1944 im polnischen Pleschen geborene Weibel leitet seit 1999 das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird am 16. Mai in der Berliner Akademie verliehen.

Geschrieben am 28.04.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.