Istanbul: Sonne, Mond und Sterne

Im Rahmen der 17. Europäischen Kulturtage präsentiert das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) am Donnerstag, den 22. April 2004 um 19.30 Uhr die multimediale Lesung "Istanbul – Sonne, Mond und Sterne", Inszenierte Begegnungen am Bosporus. Konzeption und Inszenierung: Dr. Françoise Hammer und Rita Fromm, Multimediale Bearbeitung: LMZ, Standort Karlsruhe.

Istanbul, die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt, ist für alle eine Brücke und Pforte zwischen Abend- und Morgenland, eine Faszination: Drehplatz an der Kreuzung der Meere und Völker. Besonders im 19. Jahrhundert galt sie als Zentrum von Theater, Musik, Literatur, Kunst und Lebensart. Wie die Stadt an der Schnittstelle der Kulturen und Reiserouten von Schriftstellerinnen und Schriftstellern erlebt wurde, wird in der multimedialen Lesung durch Reiseberichte, Tagebücher und Briefe wieder lebendig.

Francoise Hammer und Rita Fromm haben aus Texten von F. Grillparzer, A. de Lamartine, I. Hahn-Hahn und I. Pfeiffer ein Mosaik von Impressionen und Phantasien zusammengestellt, das die Begegnung vielfältiger Kulturwelten am Bosporus humoristisch und nachdenklich miterleben lässt.

Weitere Aufführungstermine sind Donnerstag, der 29. April sowie Donnerstag, der 6. Mai 2004, jeweils um 19.30 Uhr.

Veranstaltungsort: Landesmedienzentrum BW (LMZ), Moltkestraße 64, 76133 Karlsruhe, Filmsaal, Eingang B. Information: (0721) 8808-27

Geschrieben am 21.04.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.