Laith Al-Deen am 13.04.04 in der Festhalle

Die Entscheidung, sein neues, drittes Album "für alle" zu betiteln, verrät viel über Laith Al-Deen. Ich habe mich von Anfang an gegen den betont coolen Amerikanismus 'German Soul' gewehrt - eine Schublade, in die ich aus Marketinggründen gemeinsam mit anderen deutschsprachigen Kollegen gesteckt werden sollte. Wenn man mich nach einem Etikett für meine Musik fragt, sage ich‚ dass ich deutschen Pop mache, erklärt er. Und ergänzt mit Hinblick auf den Titel: Ich habe kein Problem damit, Musik zu machen, die man als Mainstream bezeichnet. Ich bin Musiker, ich möchte mit meiner Musik viele Menschen erreichen, und ich freue mich darüber, wenn es mir gelingt.

Den Beweis, dass seine neuen Songs auch unabhängig von der gewohnt erstklassigen Studioproduktion überzeugen können, tritt Laith Al-Deen deshalb mit einigen Konzerten an.

Seit März 2004 ist er auf Deutschlandtournee, begleitet wird er von seiner Band, bestehend aus Tobias Reiss (Keyboards), Tommy Baldu (Schlagzeug), Ole Rausch (Gitarre) und Frieder Gottwald (Bass). Am 13.04.04 spielt er in der Festhalle Durlach, die Veranstaltung am Tag darauf ist bereits ausverkauft. (pm)

Geschrieben am 04.04.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.