Neue Panne im KKW Philippsburg

Gestern gab es erneut einen meldepflichtigen Vorfall im Kernkraftwerk Philippsburg: Bei einer Inspektion in Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg wurde an der Sammelleitung hinter den beiden Reaktorgebäude-Sumpfpumpen Korrosion festgestellt. Der Sumpf ist der tiefste Punkt im Reaktorgebäude, die Pumpen fördern Wasser, das sich dort sammelt, in die Verdampferspeisebehälter der Abwasseraufbereitung. Die betroffene Leitung wird ausgetauscht. (pm)

Geschrieben am 01.04.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.