Museum für Neue Kunst wird in das ZKM integriert

(pr) Das Karlsruher Museum für Neue Kunst (MNK) wird in das ZKM integriert. Das hat der ZKM-Stiftungsrat in seiner Sitzung am heutigen Freitag, 12. Dezember, beschlossen. Dieser Beschluss folgt den Empfehlungen des Wissenschaftsrates und dem Ergebnis der Prüfung verschiedener Strukturmodelle durch eine vom Stiftungsrat beauftragte Arbeitsgruppe.

"Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Prof. Weibel wird für das MNK die Stelle eines hauptamtlichen Kurators im Range eines Abteilungsleiters ausgeschrieben", erklärten der Vorsitzende des Stiftungsrates, der Karlsruher Oberbürgermeister Heinz Fenrich, und Kunststaatssekretär Michael Sieber vor Journalisten. Zur Personalauswahl werde eine Findungskommission mit Vertretern der privaten Leihgeber, des ZKM, des Landes und der Stadt Karlsruhe gebildet. "Ausdrückliche Unterstützung findet das Integrationsmodell auch bei den privaten Leihgebern und beim ZKM-Kuratorium", betonten die beiden Politiker. Sie stellten heraus, dass so ein "kultureller Mehrwert" trotz unvermeidlicher Mittelkürzungen durch Land und Stadt erzielt werde. (mehr bei karlsruhe.de)

Geschrieben am 12.12.2003 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.