Kids lernen Erste Hilfe

Die Karlsruher Werner-von-Siemens-Schule läßt ihre Zweitklässler in Erste Hilfe ausbilden. Ob eine Stabile Seitenlage, den Notruf oder ein Druckverband - Andreas Wolf, Vorstand des Vereins Lerne-Leben-Retten e.V., ist überzeugt: Kinder lernen solche Dinge leichter, deshalb ist es besonders wichtig schon sehr früh lebensrettende Massnahmen zu lehren. Nur so haben wir die Chance, bei einem Notfall die Qualität der Rettungskette international wieder an die Spitze zu bringen. Zwar erreicht der Rettungsdienst in Deutschland recht zügig einen Notfallort, doch damit ist der Kampf um Leben nicht gewonnen, führt Wolf weiter aus.

Kids lernen Erste Hilfe
Foto: on

Dafür hat sich der Verein Lerne-Leben-Retten e.V. ein großes Ziel gesetzt: möglichst alle Karlsruher Grundschüler sollen in Erster Hilfe ausgebildet werden. Der Nebeneffekt einer solchen frühen Erste Hilfe Ausbildung ist, dass Kinder an soziale Verantwortung und soziales Engagement herangeführt werden.

Daß die Kinder sind mit viel Engagement und Spaß bei der Sache sind, hat sich heute wieder in der Werner-von-Siemens-Schule gezeigt. Begeisterte Kinderaugen beim Besichtigen des Rettungswagens oder stolzes Präsentieren des eigenen Verbandes.

Ermöglicht hat die Ausbildung der Förderverein der Werner-von-Siemens-Schule in enger Zusammenarbeit mit Schulleiterin Frau Rößler-Roßbach. Die Kosten des Projekts wurden von der Frank Zöller GmbH, dem Förderverein der Schule und dem ProMedic Rettungsdienst getragen.

Geschrieben am 18.03.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.