EnBW will Ex-Chef Goll nicht entlasten

Der ehemalige EnBW-Vorstandsvorsitzende Gerhard Goll soll nach dem Willen der neuen Konzernführung bei der Hauptversammlung Ende April nicht entlastet werden. Entsprechende Presseberichte bestätigte nun ein Sprecher des Energiekonzerns gegenüber der dpa. Vorstand und Aufsichtsrat der Karlsruher EnBW reagieren damit formal auf das Ermittlungsverfahren gegen Goll und die beiden Ex-Vorstände Bernd Balzereit und Gerhard Jochum wegen Bilanzbeschönigung.

Geschrieben am 17.03.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.