Inventa - Baumarktcharakter mit Eintrittsgebühr

Inspirationen, Designideen und Unikate verspricht die Messe Inventa, die noch bis Sonntag, 14.03.03, ihre Pforten auf dem Gelände der Neuen Messe Karlsruhe geöffnet hat. Dem Besucher eröffnet sich eher ein Nachschlag der Offerta in Miniaturausgabe. Wer sich unbedingt über das Neuste im Bereich Fenster und Türen informieren möchte, findet sicherlich eine große Auswahl. Alle anderen, die einfach nur Ideen für ihre nächste Renovierung oder den anstehenden Hausbau sammeln möchten, können auf einen der Karlsruher Baumärkte ausweichen. Dabei sparen sie neben dem Eintritt für die Inventa noch vier Euro (7,82 DM) Parkgebühren.

Geschrieben am 12.03.2004 von Oliver N. /

Kommentare

  1. Die Erwartungen die der Veranstalter mit seiner Werbung und Pressearbeit beim Verbraucher aufgebaut hat konnte er in keiner Weise erfüllen. Eine Mischung aus Kulturflohmarkt im Eingangsbereich mit angeschlossenem Baumarkt. Wo war bitte das "Art of Living"? Haben wir was übersehen?

    Karin Kulter · 13. März 2004, 17:58 · #

  2. Kann ich nur zustimmen. Die Inventa war es nicht wert. Es scheint so, dass auf Biegen und Brechen die Neue Messe mit Leben gefüllt werden muß. Menschen die sich einfach mal nur die Neue Messe anschauen wollten, wurden böse enttäuscht. Auch die angesprochenen Parkplatzgebühren sollten dringend überdacht werden - dies wurde von vielen Besucher als Abzocke gewertet.

    Matthias · 13. März 2004, 19:17 · #

  3. Leider wahr. Mit der Inventa hat Karlsruhe nicht gerade gezeigt was der neue Messestandort "kann".

    Kleiber Hans · 14. März 2004, 09:52 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.