PTV und SmartSurv: Erste Offboard Navigation für Südafrika

Durch eine Kooperation der Karlsruher PTV AG mit SmartSurv Wireless, einer der führenden südafrikanischen Anbieter von Telematikdiensten, ist ab April das erste Offboard Navigationssystem für Südafrika verfügbar. SmartRoute heißt der neue Service, für den man nur ein Mobiltelefon benötigt. Er wird zunächst exklusiv über Shops des Mobilfunk-Marktführers Vodacom vertrieben und später auch Kunden anderer Mobilfunknetzbetreiber zur Verfügung stehen.

Der Fahrer stößt über sein Handy automatisch die Routenanfrage in der Servicezentrale an, indem er sein Ziel eingibt. Nach der Fahrzeugortung per GPS-Modul berechnet SmartRoute in der Zentrale auf Basis des neuesten Kartenmaterials die günstigste Route und sendet sie über GPRS zurück. Wenige Sekunden nach der Routenanfrage erhält der Fahrer eine detaillierte Routenbeschreibung mit Abbiegehinweisen, Zeit- und Entfernungsangaben auf sein Handy. Während der Fahrt lotst die Navigationssoftware auf dem Endgerät den Fahrer per Sprachausgabe und grafischen Abbiegehinweisen ans Ziel. Dabei zeigen straßengenaue Karten dynamisch den Verlauf der Route und die aktuelle Fahrzeugposition. Da die Routenführung korridorbasiert ist, wird der Fahrer bei Fehlfahrten sofort alternativ navigiert, ohne eine neue Anfrage stellen zu müssen. Durch die zentrale Datenhaltung und permanente Updates des Kartenmaterials können in SmartRoute zusätzlich aktuelle POIs wie Tankstellen oder Restaurants integriert werden. Die Anwendung wird zunächst bei PTV gehostet. Fordert also ein Kunde in Südafrika eine Route an, so wird diese im PTV-Rechenzentrum in Karlsruhe ermittelt und an sein Endgerät geschickt. Für ihn fallen pro Routenanfrage nur die GPRS-Gebühren des lokalen Netzbetreibers an, die SmartSurv bei seiner Rechnung mit ausweist, und eine monatliche Servicegebühr von rund 10 bis 15 €. (pm)

Geschrieben am 26.02.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.