Einkaufen in der Karlsruher City nur noch 2.Klasse

Nach dem neuen Regionalmonitor des Amt für Stadtentwicklung verliert die Karlsruher City weiter an Zugkraft als Einkaufsmagnet. Nur noch 22,7 Prozent der Befragten sehen das Einkaufen in der Karlsruher City als Attraktion. Das sind im Vergleich zur Umfrage vor sechs Jahren 16 Prozent weniger. Von auswärtigen Besuchern werden besonders die Straßenbahnen in der Fußgängerzone kritisiert. Aber auch ein freundlicherer Service in der Einkaufstadt Karlsruhe wird gefordert.

Geschrieben am 04.12.2003 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.