Zwei Tote auf der A5

Bei zwei Unfällen heute Nacht auf der A5 hat es in einer halben Stunde zwei schwere Unfälle mit jeweils einem Toten gegeben. Der erste Unfall ereignete sich kurz vor Mitternacht bei Achern. Ein 22-jähriger Autofahrer geriet mit seinem Wagen aus ungeklärter Ursache auf den Mittelstreifen und prallte gegen mehrere Bäume. Zwischen Bruchsal und Karlsruhe starb ein junger Mann aus Schriesheim, dessen Fahrzeug beim Aufprall auf einen Baum in zwei Teile zerissen wurde. Zeugen berichteten, dass der Polo zuvor mit rund 160 Stundenkilometern unterwegs gewesen sei. (pm/pol)

Geschrieben am 20.02.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.