CyberForum im Media Network Germany organisiert

Die regionalen Verbände und Initiativen der deutschen Informations- und Kommunikationswirtschaft haben eine neue gemeinsame Plattform: Die Gründungsmitglieder des Media Network Germany e.V. trafen sich heute zur ersten öffentlichen Präsentation in Hamburg. Im Rahmen des Fachkongresses "Hamburger IT-Strategietage" wurden Strukturen, Ziele und erste Projekte des neuen Dachverbandes vorgestellt, der ab sofort als "Netzwerk der Netze" für Geschäftskontakte, Projekte und Partnerschaften in den Branchen IT, Telekommunikation, Kommunikations- und Werbewirtschaft sowie neue Medien tätig ist.

Neue Technologien brauchen ein Netzwerk, das sie dort aufgreift und fördert, wo sie entstehen: in den Regionen. Media Network Germany e.V. will als Bündnisnetzwerk dafür Sorge tragen, dass regionale Projekte und Themen darüber hinaus auch übergreifend aufgenommen und ausgebaut werden. Die im ersten Schritt acht Gründungsmitglieder sind der Förderkreis Multimedia Hamburg, der Förderkreis IT- und Medien-Wirtschaft München, Community Treff - Förderkreis Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein, die Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft, das CyberForum Karlsruhe, das RheinMainNetwork aus Frankfurt, interaktionX aus Oldenburg und das medien forum freiburg. Damit umfasst das neue "Netzwerk der Netze" heute acht Regionalverbände mit 1.700 Unternehmen und Unternehmern. Media Network Germany will Ideen schneller zu Innovationen werden lassen, kündigt Uwe Jens Neumann, Vorstandsvorsitzender des Hamburger Förderkreis Multimedia und Präsident des Media Network Germany an. Wir nutzen die Kraft der regionalen Cluster in einem bundesweiten Netzwerk der Netze. Unternehmen verdichten so vorhandene Fähigkeiten und Wachstumspotenziale in unserer innovations- und strukturorientierten Branche und vergrößern ihre unternehmerische Reichweite. (pm)

Geschrieben am 20.02.2004 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.