Kabel BW widerlegt LfK Sorgen

Der Kauf des Karlsruher Netzbetreibers DiTRA von der Energie Baden-Württemberg war im Dezember 2003 für das Kabel BW Management ein weiterer strategischer Schritt, um den Netzausbau in der Region zu beschleunigen. Wir können jetzt unseren Service erweitern und gleichzeitig durch die vorhandene Infrastruktur Kosten reduzieren. Durch den strategischen Kauf hat Kabel BW seine Investitionsschwerpunkte neu ausgerichtet und schließt in diesem Jahr verstärkt die Gemeinden im Raum Karlsruhe und Mannheim ans moderne Kabelnetz an. Damit geht die Kabel BW auf die Sorgen der LfK ein, die durch den geplanten Kauf der Kabel BW durch die Kabel Deutschland (KDG) entstanden sind. (jt)

Geschrieben am 13.02.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.