Die Telekom Stiftung unterstützt Karlsruher Europaschule

Die Deutsche Telekom AG will den Wissens- und Ideentransfer zwischen Staat, Gesellschaft und Wirtschaft weiter vertiefen: Mit diesem Ziel gründet das Unternehmen die "Deutsche Telekom Stiftung" mit Sitz in Bonn. Vorsitzender der Stiftung ist Klaus Kinkel, FDP. Die gemeinnützige Stiftung soll dazu beitragen, die Entwicklung einer vernetzten Wissens- und Informationsgesellschaft national und international mit zahlreichen Projekten aus den Bereichen Bildung, Forschung und innovative Technologie zu fördern. So unterstütze die Stiftung das multinationale Comenius-Projekt und kooperiert mit den Europäischen Schulen in München, Karlsruhe und Frankfurt am Main. (pm)

Geschrieben am 12.02.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.