Heißer Kandidat: 40,2 Grad

(on) Während es uns bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fröstelt, wurde Karlsruhe und Freiburg mit '40,2' Grad Celsius, die am 13. August in den beiden Städten gemessen wurden, fast Träger der Zahl des Jahres. Diese Temperatur stellte den Höhepunkt des Jahrhundertsommers dar. Doch die badischen Metropolen mußten sich der Zahl 2010 geschlagen geben. Die Jury begründeten ihre Entscheidung für die Zahl 2010, weil „sich mit ihr sehr viel und Schwerwiegendes verbindet: Agenda 2010 stellt den Versuch dar, über den Tag hinaus zu denken, kurzfristiges Denken zurück zu stellen und sich von langfristigen Erfordernissen leiten zu lassen“.

Geschrieben am 08.12.2003 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.