Update: Baden-Airpark vor neuen Turbulenzen

Die EU-Kommission hat nun in einer Grundsatzentscheidung die Rückzahlung von Staatsbeihilfen für Ryanair in Millionenhöhe verlangt. Der Billigfluganbieter Ryanair ist im Moment der größte Fluganbieter des Baden-Airparks. Welche Auswirkungen dieses Urteil auf den Baden-Airpark hat, läßt sich zum Zeitpunkt noch nicht abschätzen.

Geschrieben am 03.02.2004 von Oliver N. /

Kommentare

  1. Lt. Baden-Airpark hat das Urteil keine Konsequenzen. Das ist doch nur eine Frage der Zeit bis auch der Baden-Airpark SEIN Urteil bekommt. Schliesslich war das eine Grundsatzentscheidung. Wieso glauben die Badener immer sie betreffe das alles nicht?

    Will Hermann · 3. Februar 2004, 20:26 · #

  2. Soeben in der Welt gelesen: "Die deutschen Fluggesellschaften haben laut die EU-Kommission aufgefordert, die Subventionsvergabepraxis an 6 deutschen Flughäfen zu überprüfen. In einem Brief an EU-Verkehrskommissarin Loyola de Palacio weise die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Luftfahrt-Unternehmen (ADL) auf mögliche "Unregelmäßigkeiten" an den Flughäfen Frankfurt-Hahn, Lübeck, Berlin-Schönefeld, Karlsruhe Baden, Altenburg bei Leipzig und Niederrhein-Weeze hin.

    Dr. Hummer · 4. Februar 2004, 08:16 · #

  3. Der MDR auch: "Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Luftfahrtunternehmen ADL hat die Überprüfung von Flughäfen angeregt, die mit Billigfluglinien kooperieren. Das teilte ADL-Präsident Hunold mit. Demnach sollen das Geschäftsbedingungen der Flughäfen Altenburg bei Leipzig, Hahn, Berlin-Schönefeld, Karlsruhe Baden sowie Lübeck und Niederrhein Weeze überprüft werden."

    Manno · 4. Februar 2004, 21:11 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.