Oststadt-Bürger fürchten um Sicherheit

Der geplante Umzug des seit 30 Jahren in der Kriegsstraße 127 beheimateten türkischen Konsulats auf das ehemalige Postbetriebsgelände an der Rintheimer Straße bewegt seit jüngster Zeit die Gemüter. Über 400 Menschen waren zur Infoveranstaltung gekommen. Was die Stadt bei der Versammlung erwarten würde, war Bürgermeister Ullrich Eidenmüller klar: "Ich habe selten so viele Briefe zu einem Thema bekommen".

Geschrieben am 30.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.