webEdition unterstützt Hänsel + Gretel

(pr) Die webEdition Software GmbH spendet vom 06.12 - 22.12.2003 einen Teil Ihrer Einnahmen an Hänsel + Gretel. Die Stiftung Hänsel + Gretel möchte mit ihrer bundesweiten Aufklärungskampagne gegen Kindesmissbrauch die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren.

Die webEdition Software GmbH hat sich in diesem Jahr für eine alternative Weihnachtsaktion entschieden. Nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr möchte der Content Management Software Anbieter von jeder Bestellung, die zwischen dem 06.12 - 22.12.03 erfolgt, 10 Euro für einen guten Zweck spenden. Die Karlsruher Softwarefirma musste sich nicht lange überlegen, wo man sich engagieren möchte: das weltweit größte freistehende "Hänsel + Gretel" Lebkuchenhaus steht direkt vor der Haustür. Hier werden Spenden für die Projekte der Stiftung Hänsel + Gretel gesammelt und auf das Thema Kindesmissbrauch aufmerksam gemacht, denn Kindesmissbrauch ist KEIN Märchen. Seit Gründung im Jahr 1997 initiiert und unterstützt die Stiftung Hänsel + Gretel Kinderschutzprojekte, die missbrauchten Kindern direkte Hilfe bieten, aber auch die Arbeit an Strukturen sowie die Verbesserung der Lobby für Kinder. Familien, Eltern, Lehrer, Erzieher, Polizei, Juristen und Mediziner werden durch die vernetzte Arbeit der Stiftung bei deren Aufgaben im Kinderschutz unterstützt. Schirmherr der Stiftung ist Erwin Teufel, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Das webEdition Team wird nach Ablauf der Aktionsphase den Betrag am 22. Dezember an die Stiftung überreichen.

Geschrieben am 08.12.2003 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.