Keine Kündigungswelle bei EnBW

Wie Ver.di mitteilt, wird es beim Karlsruher Stromkonzern EnBW nicht zu der befürchteten Kündigungswelle kommen. Darauf hat sich die Gewerkschaft und die EnBW bei den neusten Tarifverhandlungen geeinigt. Die von der EnBW geforderte 4-Tage-Woche ist damit vom Tisch. Außerdem werden betriebsbedingte Kündigungen die nächsten 5 Jahre ausgeschlossen. Weiter wird es eine Arbeitszeitverkürzung von zwei Stunden geben, die Löhne dementsprechend angepasst.

Geschrieben am 30.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.