Sparda-Bank auf Wachstumskurs

Die Sparda-Bank Baden-Württemberg hat ihre Stellung als größte Genossenschaftsbank im Land gefestigt. Zudem ist man nun bundesweit die Nummer eins unter den Sparda-Banken, berichtete Vorstandschef Hermann Möller. Der Bilanzgewinn stieg um 9,5 Prozent auf 7,2 Millionen Euro. Zu den 43 Geschäftsstellen sollen in diesem Jahr weitere SB-Filialen dazukommen, unter anderem in Karlsruhe.

Geschrieben am 28.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.