Kommt das Aus für Thermoselect?

Die Karlsruher Energie Baden-Württemberg AG will innerhalb der nächsten Wochen über das Schicksal der defizitären Thermoselect-Anlage in Karlsruhe entscheiden. Experten bezweifeln, dass sich die technisch möglichen Verbesserungen betriebswirtschaftlich sinnvoll umsetzen lassen: Ein Ausstieg der EnBW sei wahrscheinlich, schreibt die FAZ.

Geschrieben am 17.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

  1. Karlsruher Toll Collect?

    Heidenreich Franz · 17. Januar 2004, 17:27 · #

  2. Soll überraschend kommt das für unsere Stadtväter nicht. Schon im Juli 2003 brachte die CDU eine Anfrage in den Gemeinderat ein, der sich mit der Frage der Müllentsorgung ab 2005 beschäftigt. Auch hinsichtlich der sich damals schon abzeichnenden Entwicklung bei Thermoselect.

    Helmut P. · 17. Januar 2004, 19:39 · #

  3. Ich kann mich noch an den Beginn der "Thermo Collect" erinnern. CDU-Chef Rüssel sah damals sogar ein "Karlsruher Modell", ein Vorbild bei der Lösung der Müllproblematik für andere Städte.

    Heidenreich Franz · 17. Januar 2004, 19:48 · #

  4. Wird jetzt auch der Grund für die Erhöhung der Müllgebühren deutlich! Immerhin bezahlen wir jetzt fast 5 Euro mehr im Monat. Sind das die Auswirkungen weil schon ohne Thermoselect gerechnet wurde oder sind das die Mehrkosten für die Pleite von Thermoselect?

    Sybille Hutt · 17. Januar 2004, 20:41 · #

  5. Gerade kam im SWR 1 ein interessantes Statement zum Thema Müllgebühren. Bis 2005 wird ein 2 Personenhaushalt eine jährliche Belastung von Müll- und Abwassergebühren von 1.000 Euro haben.

    Sabrina Weer · 19. Januar 2004, 13:11 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.