Das Leben ist ein Videorecorder

Als Geburtsstunde der Videokunst gilt das Jahr 1967, als Sony's Portapak, die erste tragbare Videokamera, auf dem nordamerikanischen Markt erschien. Zu ihren ersten Käufern gehörten der als "Vater der Videokunst" geschätzte Nam June Paik und, zwei Jahre später, Wolf Vostell, beide aus dem Umfeld der Fluxus-Gruppe stammend. >> fast forward. Der Videoessay, Videokunst aus der Sammlung Goetz im ZKM bei kunstmarkt.com. Die Sammlung Goetz gilt als bedeutendste europäische private Medienkunstsammlung - und so bietet die Ausstellung nicht nur einen Einblick ins zeitgenössische Medienkunstschaffen. Die Ausstellung ">> fast forward Media Art Sammlung Goetz" ist noch bis zum 29. Februar 2004 im ZKM zu sehen.

Geschrieben am 16.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.