1,3 Mio. Spendenaufruf für Baden-Airpark

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe hat auf ihrer gestrigen Sitzung die feste Absicht bekundet, die Finanzierung des Flughafens Karlsruhe / Baden-Baden sicher zu stellen und gleichzeitig konkrete Beschlüsse für einen eigenen Beitrag der IHK gefasst.

Aufgrund von einschränkenden Beschlüssen der Gemeinderäte von Bühl und Iffezheim besteht in den Jahren 2006 - 2015 eine Finanzierungslücke von rund 1,344 Mio. Euro. Falls es nicht gelingt, diese Lücke anderweitig, beispielsweise durch den von der IHK selbst eingeleiteten Spendenaufruf oder durch die Gewinnung weiterer Gesellschafter zu schließen, will sich auch die IHK selbst maßgeblich an der Finanzierung beteiligen, hat die Vollversammlung der IHK Karlsruhe auf ihrer gestrigen Sitzung beschlossen. Diese Zusage stellte sie jedoch unter den ausdrücklichen Vorbehalt, dass dem Flughafen Lahr keine Passagierfluglizenz erteilt wird.

Volltext der IHK Mitteilung

Geschrieben am 08.12.2003 von Oliver N. /

Kommentare

  1. "Diese Zusage stellte sie jedoch unter den ausdrücklichen Vorbehalt, dass dem Flughafen Lahr keine Passagierfluglizenz erteilt wird." Nennt man das nicht Erpressung? Hier wird die Politik doch eindeutig unter Druck gesetzt. Oder will die IHK damit nur verhindern das noch ein Pleite-Flughafen installieren wird ;-)

    Hunsmann Herbert · 8. Dezember 2003, 09:37 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.