Demonstration für gleiche Rechte und gegen verordnete Diskriminierungen

Am kommenden Samstag, 24.4.2010 startet um 14 Uhr in Karlsruhe die Demo von Schwulen, Lesben und deren Freundinnen und Freunden aus ganz Südwestdeutschland, die gemeinsam dafür auf die Straße gehen, dass auch in der „Residenz des Rechts“ das Standesamt für Eingetragene Lebenspartnerschaften geöffnet wird – wie dies mittlerweile fast überall in Deutschland der Fall ist.

Bei der Abschlusskundgebung (ca. 15:15 Uhr) am Kronenplatz werden unter anderem
Karin Binder MdB (Die Linke) sowie die Stadträte Alexander Geiger (Die
Grünen), Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und Yvette Melchien (SPD) sprechen.
Auch Vertreter der FDP, der Piratenpartei und lokaler wie überregionaler
homosexueller Interessengruppen werden kurze Ansprachen halten.

Der Demonstrationszug formiert sich am Ökumeneplatz und zieht von dort quer durch die Karlsruher Innenstadt zum Kronenplatz. Den genauen Wegplan und die inhaltlichen Details zu den Forderungen und dem skandalösen Auslöser der Demonstration gibts auf der Website der Schwulen Bewegung Karlsruhe e.V., die die Veranstaltung organisiert und angemeldet hat.

Geschrieben am 21.04.2010 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.