Bezuschussungsvereinbarung Kombilösung geleakt

Die Bezuschussungsvereinbarung des Landes Baden-Württemberg an die KASIG vom 10. Dezember 2008 zur Kombilösung wurde geleakt. (Die Lesbarkeit des Dokuments ist leider nicht so gut.)

Zudem fand gestern eine Podiumsdiskussion zum Thema im Ständehaus statt. Die BNN berichten u.a. darüber, das BM Mergen erneut für das Projekt warb, schrieben aber ebenso: “Sie räumte aber auch ein, dass dieses möglicherweise in Teilen abgespeckt werden müsse. “

Geschrieben am 05.10.2009 von Beate P. /

Kommentare

  1. Was sollen BitteNichtsNeues auch sonst schreiben.

    Ranzenfrön · 7. Oktober 2009, 05:30 · #

  2. in teilen abspecken?

    wieviel teile hat es gleich noch mal?

    2 doch, oder?

    ein schelm wer böses dabei denkt …

    Mueck · 8. Oktober 2009, 15:29 · #

  3. So wie ich es verstanden habe, geht es um die Rolltreppen (die ja auch in dem Dokument erwähnt wurden) und die Beleuchtung… Wahrscheinlich bekommt jeder Fahrgast später eine Kerze in die Hand, dann kann auf eine Beleuchtung auch verzichtet werden….

    Beate · 8. Oktober 2009, 15:34 · #

  4. Erst gestern wieder stolz meinen Gästen vom Karlsruher Modell – mit der Strassenbahn ins Umland – erzählt… und auch: in 5..10 Jahren ist das alles weg, in einem dunklen Loch und die Straßen darüber menschenleer. Vermutlich bekommen wir dann flächendeckend Videoüberwachung.

    Bernhard · 8. Oktober 2009, 15:53 · #

  5. die bahnen müssen unter die erde, damit die kameras oben freie schussbahn haben

    micha · 8. Oktober 2009, 16:06 · #

  6. @ Beate

    Klasse. :D

    Ranzenfrön · 9. Oktober 2009, 03:36 · #

  7. Au ja, lasst uns schon mal Sparvorschläge sammeln!

    Statt Aufzüge hängen wir Strickleitern in den Schacht.

    Auf Schienen kann man auch verzichten, die Leute können ja auch selbst durchlaufen, geht unten viel besser, weil da die vielen neuen Cafés nicht im Weg sind ;-)

    Mueck · 9. Oktober 2009, 12:40 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.