Hallo KIT!

Ab heute ist die Fusion der Universität und des Forschungszentrums zum KIT rechtskräftig. Die Werbe- und Sympathiekampagne des Landes Baden-Württemberg nutzt das gleich für ganzseitige Anzeigen :-)

Geschrieben am 01.10.2009 von Beate P. /

Kommentare

  1. Und anscheinend wir K-I-T in der Regel ohne Artikel verwendet, außer mit Präpositionen wie bei “am KIT” (statt “an KIT”). Mensch Leute, lernt doch mal Deutsch …

    Jens · 1. Oktober 2009, 08:42 · #

  2. Warum sollte “am KIT” nicht richtig sein?

    Beispiel: “Ich studiere am KIT.”

    Christian · 2. Oktober 2009, 08:50 · #

  3. Immer diese Abkürzungen.

    Redet gefälligst vollständiges Deutsch mit einem.

    Ranzenfrön · 2. Oktober 2009, 17:42 · #

  4. Hallo,

    @Ranzenfrön: Bitte schreiben Sie doch mal in ganzen, höflichen Sätzen. Sie langweilen.

    @KIT
    Den Text gibt es auch zum ansehen auf www.kit.edu oder direkt KIT_Spot.flv

    @Jens
    In dem Text steht „dem KIT“. KIT ohne Artikel war ganz am Anfang mal. Es ist jetzt „das KIT”.

    Die Schildkröte

    Die Schildkröte · 3. Oktober 2009, 19:34 · #

  5. Und bei dem Video, was hier derzeit kommt, muss man sich wirklich fremdschämen :(

    Beate · 5. Oktober 2009, 13:18 · #

  6. http://www.forschungsmafia.de/blog/2009/10/01/die-peinlichste-universitats-trittbrettfahrerei/

    da ist auch noch ein Kommentar dazu…

    Beate · 5. Oktober 2009, 22:18 · #

  7. Herr Danisch übertreibt’s aber, sehr glossenhaft, fast ein Pamphlet.

    Timo · 6. Oktober 2009, 00:03 · #

  8. Was ist Forschung überhaupt. Und wer kommt auf die Idee, so was zu fälschen.

    Also ich fälsche Pfandflaschen.

    Ranzenfrön · 6. Oktober 2009, 11:34 · #

  9. KIT ohne Artikel war ganz am Anfang mal.”

    Nö. Hippler benutzt das immer noch.

    Jens Müller · 6. Oktober 2009, 21:47 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.