Kommunalwahl - Wahldebakel für die CDU

Wahlergebnisse der Kommunalwahl

Frisch aus dem Rathaus, die Wahlergebnisse der Kommunalwahl nach Stimmzettelergebnis (Grobauszählung) Das bedeutet, dass nur die Stimmzettel gezählt wurden. Panaschieren und Kumulieren wurden nicht berücksichtigt. Dies bedeutet wiederum, dass sich noch ca. 1-2 Prozent am Ergebnis verändern kann, wahrscheinlich auch wird. Dies kann für die Mandatsverteilung sehr wichtig sein. In der Regel profitieren die kleinen Parteien und Gruppierungen von der Feinauszählung.

Große Gewinne bei Grünen und FDP, leichte Gewinne bei Linke
Starke Verluste bei CDU und SPD, leichte Verluste bei KAL
FW/BüKa kommen in den Gemeinderat
Gemeinsam für Karlsruhe noch unsicher über Einzug

(In Klammern das vergleichbare Stimmzettelergebnis von 2004)
CDU: 32,0 % (39,9 %) -7,9 %
SPD: 20,1 % (24,4 %) -4,3 %
Grüne: 19,0 % (15,8 %) +3,2 %
FDP: 11,6 % (8,3 %) +3,3 %
FW/Büka: 5,2 % (2,7 %) +2,5 % (bedingt vergleichbar: 2004 BüKa/ÖDP)
KAL: 5,0 % (6,2 ) -1,2
Linke: 3,8 % (2,6 ) +1,2
Gemeinsam für Karlsruhe 2,1 % (0,0 %) (2004 nicht angetreten)
Karlsruhe für Familien 1,1 % (0,0 %) (2004 nicht angetreten)

Wahlbeteiligung 42,6 % (44,4 %) -1,8 %

Über die Mandatsverteilung dann morgen mehr. KAL und FW/BüKa kämpfen um Fraktionsstärke ( 3 Stadträte)

Geschrieben am 07.06.2009 von Swen Kraus /

Kommentare

  1. Interessant ist vor allem bei der Europawahl: Piratenpartei im Stadtkreis Karlsruhe: 2,1%!

    Beate · 7. Juni 2009, 22:17 · #

  2. Wo sieht man das so genau? Ich finde immer nur “Sonstige”…

    Timo · 7. Juni 2009, 22:36 · #

  3. Kannst Du bitte erläutern, was mit “die Stimmzettel gezählt” gemeint ist? Die Liste, die von dem Wähler die meisten Stimmen bekommen hat?

    Jens Müller · 7. Juni 2009, 23:43 · #

  4. @Timo: Landesamt für Statistik. Gibt es natürlich bei der Stadt keinen Link hin …

    Jens Müller · 7. Juni 2009, 23:44 · #

  5. “Der Wahlberechtigte kann Bewerber aus anderen Wahlvorschlägen übernehmen…”

    Das sollten die mal ändern in “kann Bewerber aus mehreren Wahlvorschlägen kennzeichnen”.

    Jens Müller · 7. Juni 2009, 23:52 · #

  6. @Timo: hier gibt’s das.

    Beate · 8. Juni 2009, 11:39 · #

  7. Gibt es wirklich noch NICHTS zur Feinauszählung? Keinen einzigen Bezirk?

    Jens · 8. Juni 2009, 17:09 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.