Auf Wiedersehen, Bundesliga!

Letztes Bundesligaspiel in Karlsruhe

Vor dem Spiel herrschte noch eine hervorragende Stimmung im Wildpark, schließlich war mit Hertha BSC der offizielle Zweitlieblingsklub zu Gast im Wildpark. Und der überraschende Auswärtssieg in Bremen hatte noch einmal den Hauch einer Chance eröffnet.

Abstieg, Danke und Auf Wiedersehen!

Zwei Stunden später war trotz eines 4:0-Sieges alles vorbei, die »charakterlosen Laumänner« von Bayer Leverkusen verweigerten die Schützenhilfe und ließen sich in Cottbus abschlachten. Damit stand Abstieg Nr. 6 fest und der Mannschaft, die sich nun in alle Winde zerstreut, blieb nur noch: Danke sagen und verabschieden.

Verspielt wurde die Bundesliga in der langen Phase ohne Torerfolg und in den Spielen gegen die anderen »Gurkentruppen« der Liga wie Bielefeld, Cottbus oder Hannover.

Ob dem Abstieg nun personelle Konsequenzen in der sportlichen Führung folgen sollen, entzweit den Anhang derart, dass dieser sich gegen Ende des Spiels im A4-Block untereinander prügelte…

Letztendlich sprechen mindestens ebenso viele Fakten für einen personellen Neuanfang wie für ein Weitermachen mit der alten Führung. Die Frage ist, ob ein bekümmert dahergebruddeltes »wir haben ja nix in Karlsruhe und Bundesliga ist ein Geschenk der Götter, Mittelfeld der 2.Liga ist auch ganz schön« der Anspruch ist, den ein Gründungsmitglied der Bundesliga an sich selbst haben sollte. Und ob an »wir haben ja nix« in zwei Jahren Bundesliga nicht etwas geändert hätte werden können.

Wie auch immer, das Gute am Fußball ist ja, dass nach jeder Saison die nächste folgt. Noch 74 Tage bis zum Saisonstart der 2. Bundesliga…

Geschrieben am 24.05.2009 von Ralf G. /

Kommentare

  1. Endlich abgestiegen :)

    Frank · 25. Mai 2009, 17:58 · #

  2. :D

    Ranzenfrön · 26. Mai 2009, 06:25 · #

  3. jetzt können sie ja das neue stadion kleiner planen… oder es ganz sein lassen ;)

    micha · 26. Mai 2009, 06:42 · #

  4. @micha: Da muss ich dich leider enttäuschen. inzwischen braucht KA sogar 2 neue Stadien :) Die Durlacher wollen jetzt doch ihren Sportpark auf der Hub bauen, so schnell als möglich. Und der ASV Durlach braucht dort ein besseres Stadion, mittelfristig wollen die in die Regionalliga Süd aufsteigen (siehe Boulevard Baden vom Sonntag), das ist im Turmbergstadion nicht möglich. Zudem läuft dort ja der Mietvertrag aus.

    Beate · 26. Mai 2009, 09:44 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.