„Ich war’s nicht...”

In den letzten Tagen ist mir auch aufgefallen, dass im Bereich der beiden Unterführungen der Kriegsstraße die Schilder mit der 70 km/h-Anzeige ausgetauscht wordens sind durch 60er-Schilder. Seltsamerweiser stand darüber auch nirgends etwas. Bis heute. Auf Seite der BNN liest man nun, dass die Schilder auf Anweisung des Amtes für Bürgerservice und Sicherheit (BuS) ausgetauscht worden sind vom Tiefbauamt. Nur wer in diesem Amt die Anweisung dazu gegeben hat, lässt sich nicht nachvollziehen. Und daher wird das Ganze auch wieder rückgängig gemacht. :)

Geschrieben am 05.03.2009 von Beate P. /

Kommentare

  1. “Läßt sich nicht nachvollziehen”? Sowas muß doch schriftlich begründet werden?! LOL

    Naja, mich wundert da gar nichts mehr …

    Jens · 5. März 2009, 12:07 · #

  2. was das wieder gekostet hat…

    micha · 5. März 2009, 21:04 · #

  3. Was für eine Meldung!

    phyneschmekka · 6. März 2009, 11:56 · #

  4. @ phyneschmekka

    Steht doch oben drin:
    “Wissen, worüber geredet wird”

    :)

    Ranzenfrön · 6. März 2009, 12:59 · #

  5. Man könnte fast annehmen, daß die Auto-rin persönlich betroffen war.

    Sehr verehrte Beate P.:
    kaufen Sie sich ein schnelleres Auto. Dann flitzen Sie so schnell an den Schildern vorbei daß Sie gar nicht mehr mitbekommen daß sie ausgetauscht werden.

    phyneschekka · 6. März 2009, 13:50 · #

  6. Ich durfte erst die Tage 15 Euro spenden an die Stadt Karlsruhe, auch auf der Kriegsstraße, aber auf der 50er-Strecke. Daher sollte ich mir eher ein langsameres Auto kaufen.

    Beate · 6. März 2009, 13:55 · #

  7. Mir ist’s vor einigen Tagen auch eher beiläufig aufgefallen, als ich in meinem Tran wie immer mit ca. 75 km/h Tacho die Kriegsstraße entlang gefahren bin (abzgl. der Tachoabweichung dürften das ziemlich genau die ehemals erlaubten 70 km/h sein).

    Ich hoffe, das wird tatsächlich wieder rückgängig gemacht. Denn ich sehe keinen Grund, weshalb auf diesem Streckenabschnitt NICHT 70 km/h erlaubt sein sollten. Die Strecke ist zweispurig ausgebaut und baulich von den gegenläufigen Fahrspuren getrennt.

    JCG · 6. März 2009, 15:42 · #

  8. Die Karlsruher Innenstadtautobahn, äh, mittlere Kriegstrasse ist ein Anachronismus aus den goldenen 60er Jahren als sich “endlich” mehr und mehr Autos in der Stadt breit machten.
    Eine Limitierung auf 60 statt 70 erscheint hochgradig unsinnig da viele bei 60 (noch) nicht in den 4ten Gang schalten, also Lärm und Abgase genauso hoch sind wie bei 70 – Motivation war diesmal wohl mehr Geld für zu schnelles Fahren kassieren.

    Bernhard · 6. März 2009, 16:33 · #

  9. Aah, danke. Ich habe echt an mir selbst gezweifelt, als mir nachts die 60er Schilder auffielen, am Tag drauf aber wieder 70er dastanden.

    Oliver Regelmann · 7. März 2009, 01:30 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.