Erstsemesterempfang

Raue Sitten in Karlsruhe: Die Erstsemester mussten im Schlossgarten zur Freude der 2- bis n-Semester aus ihren Kleidern eine Kette auf dem Boden bilden. Wie man sieht, waren einige mit vollem Einsatz dabei. Und das bei der etwas kühlen Witterung inmitten des Abmarschs der KSC-Anhänger.

Bei so viel Einsatzfreude klappt’s garantiert auch mit dem Studium. ;)

Geschrieben am 19.10.2008 von Ralf G. /

Kommentare

  1. Bei uns wird die Kleiderkette immer vom Platz der Grundrechte zur Pyramide gelegt. :)

    Timo · 19. Oktober 2008, 11:01 · #

  2. Wie d.mm muss man sein um bei sowas mitzumachen!?

    Helge · 19. Oktober 2008, 17:11 · #

  3. @Helge: OMG, Erstsemester haben Spass, wie verwerflich. ;)

    Kante · 19. Oktober 2008, 23:56 · #

  4. Dürfte ich darum bitten, dass ausdrücklich erwähnt wird, dass diese Peinlichkeiten zur O-Phase der Wirtschaftswissenschaften gehören?
    Alle anderen Fachschaften enthalten sich diesem “Sport” und machen sich und ihre Uni nicht in der Öffentlichkeit derart zum Deppen.
    Danke Wiwis, ihr habts mal wieder geschafft, den Eindruck zu festigen, Studenten seien versoffenes Pack. Ihr scheint noch nicht bemerkt zu haben, dass gerade solche Aktionen dazu geführt haben, dass ihr an Ansehen innerhalb der Studierendenschaft an unterster Stelle rangiert.

    Sarah · 20. Oktober 2008, 07:39 · #

  5. Oje, die Studi’s haben Spaß! Raus mit dem faulen Pack!

    So eine Aktion ist doch nett – mehr davon. Das Leben muß Spaß machen, es muß nicht alles durch plant & rational wertvoll sein! Das bekommt ihr nach dem Studium zur Genüge, wenn ihr jetzt schon damit anfangt!

    Wingi · 20. Oktober 2008, 10:41 · #

  6. Nochmal: Wem gehört der nette Hintern?

    Wingi · 20. Oktober 2008, 12:14 · #

  7. @Sarah: Die Bauingenieure machen das auch. Zwar nicht im Schlo, aber auf dem Campus. Und ich fands gut. Andere Fachschaften enthalten sich fürwahr diesem Sport, vermessen dafür aber beispielsweise die Brunnenstraße, baden im Stephansbrunnen oder fahren zum Rotwein saufen trinken ins Elsass.

    René Herb · 20. Oktober 2008, 15:57 · #

  8. “enthalten” hat meines Wissens ein Genitivobjekt …

    Jens · 25. Oktober 2008, 18:05 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.