Pilotanlage für Sekundärbrennstoffe in Betrieb

Das Karlsruher Entsorgungsunternehmen Bautrans Umweltservice GmbH hat eine neue Anlage zur Produktion von Sekundärbrennstoffen in Betrieb genommen. In der Pilot-Anlage werden aus gemischten Gewerbeabfällen hochwertige Brennstoffe mit genau definierten Produkteigenschaften und hohen Heizwerten gewonnen. Die bundesweit einmalige Anlage im Karlsruher Rheinhafengebiet hat eine Jahreskapazität von ca. 60.000 Tonnen und wurde mit einem Investitionsaufwand von 1,8 Mio. EUR in die bestehende Sortieranlage der Bautrans UmweltService für Gewerbeabfälle integriert.

Geschrieben am 09.01.2004 von Oliver N. /

Kommentare

  1. Was sind die umweltpolitischen Meinungen zu dieser Anlage? Gibt es hierzu Informationen?

    Wilfred · 9. Januar 2004, 11:25 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.