Openstreetmap in Karlsruhe

Ich dachte, ich hätte hier schon mal auf das Projekt OpenStreetMap hingewiesen, aber scheinbar noch nicht. Dabei geht es um die Erstellung einer freien Weltkarte, ähnlich wie Google Maps, aber bei der sich jeder beteiligen kann, wie an der Wikipedia oder dem Stadtwiki. Richtig gut erklärt ist das in einem aktuellen Artikel auf heute.de. Und da Karlsruhe auch hierin mal wieder eine Vorreiterstellung einnimmt (schließlich ist die Karte hier – bis auf Kleinigkeiten – fertig), kommt dort auch der Karlsruher Frederik Ramm zu Wort. Er und sein Kollege Jochen Topf haben auch das erste deutschsprachige Buch zum Thema verfasst.

OpenStreetMap Karlsruhe

Wer jetzt noch weitere Informationen zu OpenStreetMap haben möchte, kann gerne heute Abend (Dienstag, 24. Juni) um 19 Uhr in den Kleinen Ketterer kommen, da findet ein Treffen der KA-Geo-Leute statt.

Update: Am letzten Samstag berichteten die BNN über OSM im Südwestecho, Hanno hat den Artikel verlinkt.

Geschrieben am 23.06.2008 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.