Karlsruhe auf Platz 2 beim »Runner's World Ranking«

Wie wir alle wissen, muss in diesen Zeiten alles in »Rankings« erfasst werden. An einen solchen akuten Anfall von Wettbewerbsideologie litt auch die Läufer-Zeitschrift »Runner’s World« und machte sich daran, ein »Ranking« unter den deutschen Großstädten aufzustellen, geleitet von der Fragestellung:
»Wie gut eignen sich die 25 größten deutschen Städte für Läufer« (PDF-Download)

Und was kam heraus? Die Fächerstadt Karlsruhe liegt gleich hinter dem Sieger Münster auf dem hervorragenden zweiten Platz!

Der lausige 20. Rang in der Teilwertung »Grünflächenanteil« – selbst Hardtwald und Schlossgarten machen die dem Moloch Automobil geopferte und zubetonierte Rest-Stadt mit ihren vier- bis sechsspurigen Rennstrecken inmitten der Stadt nicht wett – wurde durch einen souveränen zweiten Platz in der wichtigen Teilwertung »Hunde pro Quadratkilometer« (39 Tö.., äh, liebe Hunde pro Quadratkilometer sind aber immer noch deutlich zu viele!), einem ersten Platz in der Disziplin »Lauftreffs pro 100.000 Einwohner« und Top-10-Platzierungen in allen Disziplinen außer »Autos pro 1000 Einwohner« (da war es wieder nur 20., wir sehen, wo in Karlsruhe das Problem liegt) locker und souverän wett gemacht.

Und unsere Freunde aus dem Talkessel im Osten? Wie schon in der Fußball-Bundesliga muss Stuttgart auch beim Läufer-»Ranking« kleine Brötchen backen und liegt nur auf Rang 19…

Geschrieben am 19.02.2008 von Ralf G. /

Kommentare

  1. 1. Karlsruhe ist in meinen Augen keine Großstadt.
    2. Gerade weil Karlsruhe so ländlich ist, ist es schöner zu laufen, als in richtigen Großstädten.

    Karl S. Ruhe · 25. Februar 2008, 11:54 · #

  2. 1887 hat eine internationale Statistiker-Konferenz beschlossen, dass jede Stadt mit mehr als 100.000 Einwohner offiziell eine “Großstadt” ist.

    Und Laufen kann man hier nur so gut, weil es den Schlossgarten und den Hardtwald gibt, der Rest der Stadt ist für’s Lauftraining völlig ungeeignet.
    Es sei denn, man steht auf endlosen Wartezeiten an roten Fußgängerampeln, ständiges Anrempeln von Radfahrern sowie Slaloms auf halb zugeparkten Gehwegen. ;-)

    Ralf G. · 25. Februar 2008, 13:13 · #

  3. Die “Klotze” ist auch ok, sofern man nicht all zu große Strecken laufen möchte oder viel Abwechslung braucht.

    Timo · 25. Februar 2008, 22:36 · #

  4. Im Oberwald ist auch sehr viel Platz :-) Je nachdem wo man wohnt, hat man eben mehr oder weniger Möglichkeiten.

    ThomasG · 26. Februar 2008, 13:11 · #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.