Giardina und INVENTA

Heute eröffneten in der Messe Karlsruhe/Rheinstetten die Gartenmesse Giardina und die INVENTA – Art of Living – jeweils in einer Halle untergebracht. Nur kurz war ich auf der INVENTA, weil ich irgendwie in Gang „bautrend” gelandet bin. Daher war ich etwas enttäuscht, das hatte doch argen Offerta-Charakter. Im Prospekt zu Hause sah ich dann, dass es noch die Gänge „wohntrend” und „artundform” gibt, die wären sicher interessanter gesehen (auch hier gilt die alte Weisheit: wer lesen kann ist klar im Vorteil).

Im Eingangsbereich findet das Forumsprogramm statt: Vorträge über Feng Shui im Garten, Gesundheitssteigerung mit einer Wärmekabine und über Gardinen 2008. Nur dass die Zielgruppe auf den Folien sowieso nichts erkennen kann, weil die Projektionsfläche viel zu klein ist. Die fest in der Halle installierte Videowand daneben wird lieber für flackernde Werbung genutzt. Ebenso im Eingangsbereich finden sich Verköstigungsstände: Senf in allen Variationen scheint der letzte Trend zu ein, darunter auch ein „Liebessenf – für jede Wurst geeignet”. Probiert habe ich keinen, gegen 11 Uhr war mir nicht danach.

GiardinaKARLSRUHE

Also weiter zur Giardina: hier gibt es doch allerlei für den Gartenfreund: beleuchte Brunnen, Teiche und Accessoires, japanische Gärten, teuere Grills, Steinskulpturen aller Art, aufblasbare Gewächshäuser (falls das funktioniert, ist das eine gute Idee!)

GiardinaKARLSRUHE

Außenmöbel jeglicher Art. Blumenzwiebel können übrigens auch erstanden werden. Und die Kinder kann man im getrost im Kindergarten im Messegelände abgeben.

GiardinaKARLSRUHE

Weitere Bilder gibt es in meinem Flickr-Set. Fazit für mich: Für Garten-Freunde sicher 10-15 Euro, die sich lohnen, bis Sonntag Abend dauern beide Ausstellungen.

Geschrieben am 14.02.2008 von Beate P. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.