HfG hat ein »ausgezeichnetes Ausbildungskonzept«

Das hat der Wissenschaftsrat festgestellt:

»Die HfG Karlsruhe erfüllt nicht nur ihre Aufgaben hervorragend, sondern ist zudem aufgrund ihres besonderen Fächerspektrums, ihrer Studien- und Personalstruktur und ihres außerordentlich kooperativen Umgangsstils zu einer bemerkenswerten Bereicherung des Hochschulsystems in Deutschland geworden.«

Wir gratulieren der Hochschule für Gestaltung. Übrigens hat der Wissenschaftsrat auch gleich dazu gesagt:

»Mit Blick auf die Betreuungsintensität des Projektstudiums hält der Wissenschaftsrat den Ausbau des wissenschaftlichen Mittelbaus um drei Stellen für erforderlich. Von einer Reduzierung der Studierendenzahl und verbunden damit auch der Professorenstellen wird dringend abgeraten, da eine Verkleinerung der Hochschule das ausgezeichnete Ausbildungskonzept ernsthaft gefährden würde.«

Am besten eine Kopie der Pressemeldung nach Stuttgart schicken. An »bunten«, nicht technisch-naturwissenschaftlichen Studiengängen wird ja in diesen Zeiten besonders gerne zuerst gespart…

OB Heinz Fenrich würdigte die Auszeichnung auch und griff dabei tief in die Kiste mit den pathetischen Pressetexten:

»Es ist schön, eine solch herausragende Einrichtung in Karlsruhe zu wissen.«

Geschrieben am 07.02.2008 von Ralf G. /

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.